Aktion: 15%  Zusatz-Rabatt 
auch auf bereits reduzierte Artikel




Aktion: 15%  Zusatz-Rabatt 
auch auf bereits reduzierte Artikel










Jetzt testen: Gratis Lieferung
Ab 50 € Bestellwert









Jetzt testen: Gratis Lieferung
Ab 50 € Bestellwert


















Newsletter-Gutschein
Jetzt anmelden & 10 € sparen!





















Newsletter-Gutschein
Jetzt anmelden & 10 € sparen!









Gratis Lieferung
ab 50 € Bestellwert




























Gratis-Lieferung
ab 50 € Bestellwert







Gratis Lieferung
ab 50 € Bestellwert







































Gratis-Lieferung
ab 50 € Bestellwert








Kleine Wohnzimmer als Raumwunder entdecken

Viele Ideen, aber wenig Platz?

Wer kennt nicht das Einrichtungsproblem in kleinen Räumen? – Sei es aufgrund einer zu hohen Miete, eines Mangels an großzügigen Wohnungen, oder einfach des persönlichen Gefallens an kleinen Räumlichkeiten. Beim Planen merken jedoch viele: Die Vereinbarkeit von Gemütlichkeit und platzsparendem Einrichten ist eine Kunst für sich. Mit unseren Tipps und Tricks schaffen Sie selbst in kleinen Räumen den WOW-Effekt.

Optische Vergrößerung

Um dem erdrückendem Gefühl beim Betreten eines kleinen Raumes Abhilfe zu schaffen, gibt es einige hilfreiche Tipps. Gestalten Sie die Wände Ihres Wohnzimmers mit sanften Farben, die den Raum freundlich und hell wirken lassen. Empfehlenswert sind Pastelltöne, wie Sand- oder Grau-Nuancen. Falls nur eine Wand farblich gestaltet werden soll, empfehlen wir Ihnen, nicht die komplette Fläche zu streichen, sondern lieber einen Rand von ca. 10 cm frei zu lassen. Dies lässt die Wand optisch größer wirken. Falls Sie das Glück haben, einen Altbau zu bewohnen, sollten Sie bei der Farbgestaltung kräftige Töne unten nutzen und für den oberen Teil der Wand helle Töne wählen. Kleine Farbakzente an den Wänden oder kontrastreiche Accessoires können von beengten Wohnverhältnissen ablenken, aber Vorsicht: Weniger ist in kleinen Räumlichkeiten mehr!

Sofas und Couches für kleine Räume entdecken

Ein sanftes Licht in den dunklen Ecken ist ein Must-have in kleinen Räumen. Insbesondere Lampen, die von unten an die Decke scheinen, liefern einen gemütlichen und raumvergrößernden Effekt. Um auch natürliche Lichtquellen optimal nutzen zu können, sollten große Schränke oder andere hohe Gegenstände nicht in unmittelbarer Nähe eines Fensters stehen. Das kleine Wohnproblem lässt sich auch mit dem Einsatz von Spiegeln lösen. In schöner Optik wirken Sie nicht nur raumvergrößernd, sondern steigern auch das Wohlbefinden.

Weniger ist manchmal mehr

Dies gilt insbesondere bei der Einrichtung von kleinen Räumen. Das Sofa ist der Mittelpunkt eines jeden Wohnzimmers. Nur leider ist die große Couch oft der platzintensivste Einrichtungsgegenstand. Wir empfehlen ein gemütliches Ecksofa. Oftmals stellt sich ein solches Sofamodell als viel komfortabler heraus und eine nutzlose Ecke wird sinnvoll eingesetzt. Generell gilt bei Möbeln, filigrane Produkte mit schlanken Beinen zu nutzen. So wird der Blick zum Fußboden ermöglicht und das Licht wird nicht durch schwere Polstermöbel aufgehalten.

Mit massenweiser kleiner Deko sollten Sie in Räumen mit wenigen Quadratmetern sparsam umgehen. Wenige große Deko-Gegenstände, wie zwei große Vasen für die Fensterbank mit bunten Blumen, dienen als willkommener und freundlicher Eye-Catcher. Sie besitzen viele Bücher in kleinen Kommoden und Regalen? Dann empfehlen wir ein großes, geräumiges Regal, das bis kurz unter die Decke reicht. Dies erzeugt neben einem platzsparenden Effekt auch ein sehr beeindruckendes Bild. Durch eingebaute Lichtquellen wird das Regal zum stilvollen Hingucker.

Multifunktionsmöbel und flexible Funktionen

Wenn Sie alles aus Ihrem Wohnraum herausholen möchten, dürfen Multifunktionsmöbel nicht fehlen. Neben einem Schlafsofa, falls das Gästezimmer nicht vorhanden ist, empfehlen wir einen Wohnzimmertisch, dessen Platte sich mehrfach erweitern lässt. Denn wer kennt das Problem nicht? – aus vier Gästen werden auf einmal sechs. Da sind flexible Möbel die beste Wahl. Nutzen Sie Stühle, die sich stapeln lassen, oder improvisieren Sie und funktionieren die großen Kissen Ihres Ecksofas zu Sitzkissen auf dem Boden um.

Schlafsofas für kleine Räume entdecken

Viele Designer bieten heutzutage interessante Möglichkeiten, Gegenstände in Zwischenräumen der Möbel zu verstauen, ohne die stilvolle Optik abzuwerten. Der oft höhere Preis dieser Möbel zahlt sich spätestens beim ersten Gebrauch wieder aus.

Viel Stauraum für eine gemütliche Ordnung

In Kommoden für Nischen und Ecken können dezent Utensilien aufbewahrt werden. So wirkt alles aufgeräumter und gemütlicher. Zudem sollte ein unschöner Kabelsalat hinter Fernseher und Schreibtisch vermieden werden. Hierfür eigenen sich spezielle Kabelboxen, die es schon in vielen modernen Ausführungen gibt.

Weitere Tipps und Tricks für den optimalen Rückzugsort

Lassen Sie einen ungenutzten Raum, z. B unter einer Treppe nicht frei. Dieser Raum bietet die Möglichkeit, ein Sofa oder eine Kommode zu platzieren. Schmale und helle Möbel sind hier von Vorteil. Breite Fensterbänke mit Blick in den Garten oder in die Innenstadt bieten einen idealen Platz zum Relaxen. Eine multifunktionale Schiebetür bietet eine Menge an Highlights gegenüber einer geschlossenen Tür. Schiebetüren sind nicht nur wahre Platzsparer, sie wirken geöffnet automatisch raumvergrößernd, da der Zutritt zum Nebenzimmer gewährt wird. Im geschlossenen Zustand empfehlen wir Schiebetüren mit Milchglaseinsatz, sodass der Raum mit zusätzlichem Licht geflutet wird.

Die Produkte in der Kategorie Sofas für kleine Räume wurden von 1885 Kunden durchschnittlich mit 4.5 von 5 Sternen bewertet.