15% ZUSATZ-RABATT* - Code: HERBST15
Ecksofas: die Couch, die in jede Ecke passt!
Ob Recamiere links oder Recamiere rechts, unsere Eckcouches passen in jedes Wohnzimmer. Sie sind so flexibel wie Du - in vielen Farben, Bezügen, Polsterungen und mit raffinierten Extras erhältlich.

Bietet Bequemlichkeit in Vollendung: Das Ecksofa

Läutest Du den wohlverdienten Feierabend oder den Beginn des Wochenendes am liebsten auf der Couch ein? Ob bei einem spannenden Buch, einem packenden Blockbuster oder einem Glas Wein mit dem Liebsten: Auf dem Sofa ist es doch am bequemsten. Besonders großer Beliebtheit erfreuen sich hier Ecksofas, die neben ihrer Gemütlichkeit mit ihren platzsparenden Eigenschaften punkten – und gleichzeitig genügend Sitzfläche für mehrere Personen bieten.

  1. Warum Ecksofas so beliebt sind
  2. Die richtige Breite und Sitzhöhe
  3. Ecksofas aus unterschiedlichen Materialien
  4. Die richtige Polsterung
  5. Ecksofas mit Zusatzfunktionen
  6. Ecksofas in verschiedenen Farben und Designs

Warum Ecksofas so beliebt sind

Ecksofas sind insbesondere in kleineren Wohnzimmern gern gesehene Polstermöbel. Und das aus gutem Grund: Sie sind äußerst platzsparend. Ecksofas lassen sich direkt in eine Ecke des Zimmers stellen und nutzen den Raum somit optimal aus. Im Vergleich zu zwei Sofas, die zusammen ähnlich viel Sitzfläche bieten wie ein Ecksofa, entsteht bei Ecksofas kein ungenutzter Raum. Darüber hinaus wirkt ein Ecksofa, das in einer Nische oder unter einer Dachschräge steht, sehr gemütlich und schafft eine behagliche Atmosphäre. Alternativ lässt sich ein Ecksofa übrigens auch gut als Raumteiler nutzen. Hierzu stellst Du eine Seite des Sofas an die Wand, während die andere in den Raum hineinragt. Auf diese Weise kannst Du einen offenen Wohnbereich optisch in zwei Hälften teilen.

Ecksofa als Raumteiler.

Die richtige Breite und Sitzhöhe

Wichtige Kriterien für den Kauf eines Ecksofas sind die Maße. Hier spielt natürlich in erster Linie der vorhandene Platz in Deinem Wohnzimmer eine Rolle. Ein Ecksofa ist grundsätzlich platzsparend, allerdings solltest Du den Raum vorher gut ausmessen, damit das Sofa später nicht an den Wohnzimmerschrank stößt oder die Tür sich nicht mehr richtig öffnen lässt.

Wie groß die Couch sein soll, hängt unter anderem davon ab, wie viele Personen auf ihr regelmäßig Platz nehmen sollen. Lebst Du alleine oder zu zweit, genügt häufig ein kleineres Ecksofa mit einer Breite von bis zu 250 cm. Für Familien hingegen sind Modelle mit mindestens 300 cm empfehlenswert.

Doch nicht nur die Breite des Sofas ist entscheidend. Ebenfalls von Bedeutung sind die Sitzhöhe und die Sitztiefe der Eckcouch. Die meisten Sitzmöbel weisen üblicherweise eine Sitzhöhe von 43 bis 45 cm auf. Du findest jedoch auch Modelle, die etwas niedriger oder höher ausfallen.

Tipp: Vor allem für ältere Menschen, denen das Aufstehen zunehmend schwerer fällt, sind Ecksofas mit einer höheren Sitzfläche eine echte Wohltat.

Ecksofas aus unterschiedlichen Materialien

Ein weiterer wesentlicher Aspekt bei der Wahl des passenden Ecksofas ist das Material. Hier gibt es vor allem drei Favoriten: Echtleder, Kunstleder und Mikrofaser. Worin die jeweiligen Vor- und Nachteile liegen, verrät Dir die folgende Tabelle.

Material

Vorteile

Nachteile

Echtleder Hochwertige Optik

Langlebig

Robust

Kostspielig
Kunstleder Ähnlich edle Optik wie Echtleder

Preisgünstig

Pflegeleicht

Bildet leichter kleine Risse
Mikrofaser Weicher Sitzkomfort

Preisgünstig

Große Auswahl an Designs

Zieht schnell Haare und Staub an

Je nachdem, für welches Material Du Dich entscheidest, gestaltet sich die Pflege unterschiedlich.

Ein Ecksofa aus Echtleder solltest Du einmal pro Woche mit einem weichen Tuch abstauben und hin und wieder mit einem Lederpflegemittel behandeln. Bei Kunstleder wiederum genügt es, die Couch wöchentlich mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Polstermöbel aus Mikrofaser reinigst Du am besten, indem Du sie regelmäßig mit einem Staubsauger absaugst und so von Härchen und Staub befreist.

Komfortables Ecksofa mit Mikrofaser-Bezug.

Die richtige Polsterung

Die Polsterung hat maßgeblichen Einfluss auf den Sitzkomfort eines Ecksofas. Grundsätzlich hast Du die Wahl zwischen drei verschiedenen Arten:

  • Federkern
  • Wellenunterfederung
  • Boxspring

Die Federkernpolsterung kennst Du vermutlich von Matratzen. Hier sorgt ein angeordnetes System aus Stahlfedern für einen angenehmen Sitzkomfort. Ecksofas mit einer Federkernpolsterung sind qualitativ sehr hochwertig und punkten mit einer hohen Langlebigkeit.

Die Wellenfederung stellt eine moderne Alternative zum Federkern dar. Hier hängen statt der Federn dicke, leicht gebogene Stahldrähte wellenförmig im Rahmen des Sofas. Da bei der Herstellung weniger Stahl verwendet wird und die Konstruktion einfacher ausfällt, sind Polstermöbel mit Wellenunterfederung wesentlich preiswerter als Federkern-Modelle. Dafür sind sie allerdings nicht so langlebig. Eine Boxspring-Polsterung bietet dank doppelter Federung und darüber liegender Polsterung ein Plus an Komfort. Entsprechend kostspieliger sind diese Sofas natürlich auch.

Ecksofas mit Zusatzfunktionen

Weißt Du bereits, welche Größe, welches Material und welche Polsterung für Deine neue Eckcouch infrage kommen, gilt es, die konkreten Ausstattungsmerkmale unter die Lupe zu nehmen. Die meisten Ecksofas bieten zusätzliche Extras. Sehr beliebt sind beispielsweise Ecksofas mit Schlaffunktion: Sie lassen sich ausziehen und dienen somit als bequeme Liegefläche für Übernachtungsgäste. Zusätzlich dazu sind viele Ecksofas mit einem Bettkasten ausgestattet, in dem Du Decken, Kissen und Co. unterbringst.

Bei Ecksofas, deren Seiten unterschiedlich lang sind, steht Dir häufig offen, ob das längere Stück links oder rechts montiert wird. Das gibt Dir die Möglichkeit, das Ecksofa individuell an Deine Raumverhältnisse anzupassen.

Für besonderen Komfort lassen sich einige Ecksofas zudem an der Lehne und/oder in der Sitztiefe verstellen.

Ecksofas in verschiedenen Farben und Designs

Der Sitzkomfort kann noch so bequem, das Material noch so pflegeleicht, die Ausstattung noch so bemerkenswert sein: Wenn Dir das Ecksofa optisch nicht gefällt, ist es aus dem Rennen. Neben dem Material trägt vor allem die Farbe zu einer ansprechenden Optik bei. Die Klassiker hierbei sind neutrale Töne wie Schwarz, Grau, Braun oder auch Weiß. Diese harmonieren mit sämtlichen Einrichtungsstilen und lassen sich mit farblichen Akzenten wie bunten Sofakissen ergänzen. Wer das Ecksofa direkt zum Zentrum des Raums machen möchte, wählt eine auffällige Farbe wie Rot oder Violett.

Das Design des Sofas kannst Du natürlich von Deiner restlichen Einrichtung bestimmen lassen. Je nachdem, welchen Wohnstil Du bevorzugst, bieten sich bestimmte Varianten an:

  • Landhaus: Zum Landhausstil passen Stoffsofas in hellen Tönen wie Weiß oder Creme ausgezeichnet. Um das ländliche Feeling noch zu unterstreichen, dekoriere die Couch mit karierten oder gestreiften Sofakissen in Blau oder Rot.
  • Minimalistisch: Wer klare Formen, gerade Linien und dezente Farben bevorzugt, wählt ein Ecksofa in schlichter Ausführung aus schwarzem Leder.
  • Modern: Wenn Du eine Vorliebe für aktuelle Wohntrends hast, versuche es mit einer Eckcouch, die über hohe, schmale Füße verfügt und in Grau- oder Pastelltönen gehalten ist – der skandinavische Stil lässt grüßen.
  • Rustikal: Deine Einrichtung wird dominiert von dunklen Massivholzmöbeln, die Deiner Wohnung einen gemütlichen Look verleihen? Dann wähle eine schwarze oder dunkelbraune Eckcouch aus Leder im traditionellen Chesterfield-Design.

Eckcouch im skandinavischen Wohnstil.

Dank der großen Auswahl an Materialien, Farben und Zusatzfunktionen, ist für jeden Geschmack ein passendes Ecksofa dabei. Schau Dich gleich mal im Sortiment um und entdecke Ecksofas mit hohem Sitzkomfort in unterschiedlichen Ausführungen. Suche Dir Dein Lieblingssofa aus und bestelle es bequem online!

Die Produkte in der Kategorie Ecksofas wurden von 26912 Kunden durchschnittlich mit 4.5 von 5 Sternen bewertet.