15% Zusatz-Rabatt - jetzt einlösen

Schlafsofa Kaufratgeber – so finden Sie die perfekte Schlafcouch

Mit einem Schlafsofa nutzen Sie Ihren Wohnraum optimal aus: Es kann gleichzeitig ein stilvolles Einrichtungselement, ein einladendes Sofa und ein komfortabler Schlafplatz sein. Egal, ob Sie gelegentlich Gästen eine bequeme Übernachtungsmöglichkeit bieten oder für sich selbst Bett und Sofa vereinen möchten – es gibt für alle Bedürfnisse das passende Schlafsofa. Erfahren Sie jetzt, welches Bettsofa am besten zu Ihrer Wohnsituation passt und was Sie außerdem beim Kauf beachten sollten.

  1. Die Auswahl: Was wichtig ist, entscheiden Sie
  2. Material, Farbe und Design
  3. Die passende Polsterung
  4. Was Sie sonst noch beim Kauf beachten sollten
  5. Fazit

Die Auswahl: Was wichtig ist, entscheiden Sie

Die multifunktionelle Alternative zum klassischen Sofa gibt es in zahlreichen verschiedenen Ausführungen. Um das ideale Modell für sich zu finden, sollten Sie sich zunächst über Ihre Bedürfnisse klar werden:

  • Wird die Schlafcouch hauptsächlich als Bett genutzt oder nur bei Bedarf für Gäste umgebaut?
  • Sind für Sie ein ansprechendes Design oder das komfortable Sitzen und Liegen von größerer Bedeutung?
  • Wie groß darf oder sollte Ihr Sofa sein?
  • Für wie viele Menschen sollte Ihr Sofa Platz bieten?
  • Wie viel möchten Sie investieren?

Je nach Einsatzzweck stehen andere Features im Fokus – wenn Sie sich bewusst sind, was für Sie wichtig ist, werden Sie mithilfe der folgenden Kriterien schnell das passende Sofa finden.

Material, Farbe und Design

Schlafsofas gibt es in unterschiedlichen Materialien. Beliebt sind vor allem klassische Stoffbezüge, Microfaser oder Leder. Die Frage nach dem Material ist gleichzeitig eine Frage nach ihrem bevorzugten Stil und nach der Atmosphäre, die Sie schaffen möchten. Während Stoffbezüge besonders gemütlich wirken, eignen sich Leder- oder Microfaserbezüge eher für einen edleren Look. Dabei hat jedes Material seine ganz eigenen Vorzüge:

Stoffbezug

Ein Stoffbezug kann aus verschiedenen Fasern gefertigt sein. Häufig kommen Naturfasern wie Baumwolle und Synthetikfasern wie Polyester zum Einsatz. Eine Schlafcouch mit Stoffbezug bietet vor allem optisch vielfältige Möglichkeiten, denn diese Bezüge gibt es in vielen verschiedenen Farben und Mustern. Sie eignet sich daher besonders, wenn es bei Ihnen etwas bunter sein darf. Schließlich ist bunt nicht gleich schrill. Grün-, Blau- oder Rottöne setzen spannende Farbakzente und machen Ihre Schlafcouch zum optischen Highlight im Raum.

Ein kräftiges Rot wirkt in Kombination mit den edlen Chrombügeln elegant und modern.

Microfaserbezug

Ein Microfaserbezug fühlt sich samtig weich an und wirkt dabei optisch edel. Microfasern bezeichnen mikroskopisch feine synthetische Fasern. Gleichzeitig sind diese Bezüge pflegeleicht. Sie sind formbeständig und einfach zu reinigen. Flüssigkeiten werden aufgrund der feinen Struktur gar nicht erst aufgenommen. Auch Microfaserbezüge bieten farblich einen großen Spielraum.

Lederbezug

Ein Ledersofa stellt in vielen Wohnzimmern den eleganten Mittelpunkt des Raumes dar und unterstützt eine stilvolle Einrichtung, kann aber auch lässig kombiniert werden. Qualität und Preis richten sich danach, ob Sie Echt- oder Kunstleder bevorzugen. Liebhaber von Echtleder sind bereit, hierfür entsprechend mehr Geld auszugeben. Doch auch die günstigeren Kunstleder-Varianten schaffen eine ansprechende Atmosphäre und sind außerdem recht robust.

Die passende Polsterung

Bei der Suche nach der optimalen Polsterung stellt sich die Frage, wie oft das Sofa als Bett genutzt werden soll. Ist es gar als Bettersatz gedacht, achten Sie natürlich besonders auf eine komfortable und hochwertige Polsterung.

  • Optimal ist ein Sofa mit Federkernpolsterung, wie sie in den meisten Matratzen enthalten ist. Die Stahlfedern, die von Schaum oder Baumwolle umgeben sind, bieten beim Sitzen und Liegen idealen Komfort.
  • Das Boxspring-Schlafsofa ist eine neuere Variante, die mit einem oder mit doppeltem Federkern ausgestattet ist, wie die beliebten Boxspringbetten. Dieses Modell ist ebenfalls für den häufigen Gebrauch als Bett sehr gut geeignet.
  • Eine Wellenunterfederung ist eine moderne Alternative zum Federkern und wird hauptsächlich für Sessel und Sofas verwendet. Sie sorgt für eine optimale Sitzqualität und ist die richtige Wahl für ein Schlafsofa, das nur selten als Bett genutzt wird.
  • Eine Schaumstoffpolsterung aus Polyätherschaum kann in Kombination mit einem Federkern oder alleine eingebaut sein. Polyätherschaum ist besonders belastbar und formstabil, dabei im Vergleich zum Federkern aber nicht so anpassungsfähig. Ein Vorteil ist jedoch, dass sich im Schaumstoff weniger Staub oder Milben ansammeln können. Daher ist diese Polsterung insbesondere für Allergiker optimal.

Ein Boxspring-Schlafsofa bietet idealen Liegekomfort

Was Sie beim Kauf Ihres Schlafsofas sonst noch beachten sollten

Neben Material, Design und Polsterung gibt es noch einige andere Merkmale, die Sie beim Kauf Ihres Schlafsofas berücksichtigen sollten.

  • Hat das Sofa einen integrierten Bettkasten?

Dies ist besonders von Bedeutung, wenn Sie nur wenig Stauraum für Ihre Bettwäsche haben. Außerdem ist mit einem Bettkasten die Bettwäsche immer direkt zur Hand, wenn das Sofa umgebaut wird.

  • Hat das Sofa die richtige Größe?

Überlegen Sie, wie viele Menschen auf dem Sofa Platz finden sollen. Eine Couchgarnitur oder eine Eckcouch bietet sowohl zum Sitzen als auch zum Schlafen sehr viel Platz. Wenn es Ihnen darum geht, Raum zu sparen, sollten Sie eher nach einfachen Zweisitzern Ausschau halten. Messen Sie in jedem Fall vorher den Platz aus, den das Sofa im normalen und im umgebauten Zustand maximal einnehmen darf.

  • Höhe und Tiefe berücksichtigen

Wer sein Schlafsofa vorrangig als Sofa nutzen möchte, der sollte sich Gedanken über die gewünschte Sitzhöhe und Sitztiefe machen. Die mittlere Sitzhöhe bei Couchs beträgt 40 cm, die mittlere Sitztiefe ca. 55 cm. Bei der Auswahl spielen die eigene Körpergröße und persönliche Vorlieben eine Rolle. Wenn Sie lieber aufrecht sitzen, sollte die Sitzhöhe größer und die Sitztiefe geringer ausfallen. Wenn Sie dagegen lieber gemütlich halb liegend sitzen, ist es genau andersrum: Achten Sie auf eine geringere Sitzhöhe in Kombination mit einer hohen Sitztiefe.

  • Wie funktioniert der Umbau?

Wird das Bettsofa häufig umgebaut, sollte dies einfach und schnell funktionieren. Es gibt verschiedene Arten von Schlafsofas, die man entweder ausziehen, umklappen, ausklappen oder zusammenschieben kann. Die meisten der Sofas sind darauf ausgerichtet, mit wenigen Handgriffen umgebaut zu werden. jedoch eignen sich unter Umständen einige Varianten für Sie besser als andere.

  • Die Raumgestaltung

Wo möchten Sie Ihr Sofa im Raum platzieren? Steht es an der Wand, ist ein Ausziehsofa statt eines Klappsofas zu empfehlen. Steht es frei im Raum, muss bei der Funktionsweise weniger beachtet werden, dafür kommt das Sofa hier mehr zur Geltung und das Design spielt demnach eine größere Rolle.

Fazit

Sie sehen, ein Schlafsofa bietet Ihnen praktischen Nutzen und unterstreicht zugleich Ihren ganz persönlichen Einrichtungsstil. Mit dem passenden Material, der optimalen Polsterung und einer Farbe, die ganz Ihrem Geschmack entspricht, sorgen Sie für Komfort und die perfekte Atmosphäre in Ihren vier Wänden. Finden Sie jetzt Ihr Wunschsofa bei cnouch.de.

Die Produkte in der Kategorie Schlafsofas wurden von 10472 Kunden durchschnittlich mit 4.5 von 5 Sternen bewertet.